Die 9 größten Fehler beim Filmen mit Smartphone

Wenn Videos toll aussehen sollen, vermeiden Sie diese neun Fehler.

 

Schnelle Bewegungen

Bewegen Sie das Smartphone zu schnell, kann der Zuschauer nicht erkennen, was auf dem Video zu sehen ist. Bewegen Sie das Smartphone langsam.

 

Aus der Hand filmen

Ein Selfie-Stick gibt dir beim Filmen Stabilität.
Ein Selfie-Stick gibt dem Video beim Filmen Stabilität.

Smartphones sind ziemlich klein und leicht – was eigentlich ein Vorteil ist. Ein kleiner Nachteil ist, dass das kleine, leichte Gerät nicht so leicht ruhig zu halten ist. Entsprechend wackelig sehen die Videobilder aus. Wenn Sie möchten, dass das Video professionell aussieht, sollten Sie Ihr Bild nicht aus der Hand heraus filmen, sondern mit kleinen Hilfsmitteln stabiliseren. Ein Selfie-Stick oder eine Handhalterung bewirkt schon kleine Wunder (noch ruhiger ist natürlich ein Stativ – aber wer schleppt das schon mit sich herum). Zur Not stützen Sie zumindest die Hand mit dem Smartphone an einem festen Gegenstand ab.

 

Bild schwenken

Schwenks brauchen Zeit. Wenn Ihr Webvideo nur 90 Sekunden dauert, ist ein Schwenk von 45 Sekunden ein Problem – es wird schnell langweilig. Es muss schon etwas sehr Spannendes auf dem langen Schwenk zu sehen sein, damit der Zuseher nicht wegklickt

Wenn Sie unbedingt einen Schwenk brauchen und darauf nicht verzichten können, dann verwenden Sie ein Stativ

 

Wechsel zwischen Tages- und Kunstlicht

Zeigen Sie innerhalb eines Clips nicht gleichzeitig Kunstlicht und Tageslicht. Das sieht nämlich wegen der unterschiedlichen Farbtemperatur ziemlich unterschiedlich aus: Kunstlicht ist gelb, natürliches Licht ist blau.

Unterschiedliche Farbtemperatur: Kunstlicht und Tageslicht
Unterschiedliche Farbtemperatur: Kunstlicht ist gelb, Tageslicht ist blau.

 

Schlechter Ton

Sollen im Video Menschen sprechen, geht das keinesfalls ohne externem Mikro (außer, Sie filmen in sehr, sehr leisen Räumen, in denen sich keine anderen Menschen aufhalten).

Es gibt heute tolle Ansteckmikro für Smartphones, die nicht teuer sind und mit denen Sie super Qualität aufnehmen können.

 


Aufgrund der Nachfragen füge ich hier einen Link zu einem Ansteckmikro ein, das ich selbst verwende und sehr zufrieden bin:

 

IK Multimedia iRig Mic Lav*

Das Mikro kann man direkt ins Smartphone einstecken, ein Adapter ist nicht nötig. Der Ton ist überraschend gut, auch bei lauten Umgebungsgeräuschen. Außerdem können Sie zwei dieser Mikros zusammenstecken und den Ton von zwei Personen gleichzeitig aufnehmen. Das Kabel des Ansteckmikros ist mit 1,5 Meter relativ kurz, daher brauchen Sie ein Verlängerungskabel, z.B. das hier: Rode SC1-Kabel – 6 m* oder Movo PM10EC6 – 6 m*

TRRS Miniklinke
TRRS-Miniklinke: drei Einkerbungen

 

Wenn Sie sich für ein anderes Verlängerungskabel als das hier vorgestellt entscheiden, dann achten Sie drauf, dass es einen TRRS-Anschluss hat: Die Miniklinke muss also drei Einkerbungen aufweisen (nicht zwei – sonst funktioniert es mit dem Smartphone nicht).

 

Für Draußen brauchen Sie einen Windschutz – damit kann kein Windstoß die Tonaufnahmen zerstören: Deadcat Windschutz*

 


 

Hochformat statt Querformat

Auch wenn man ein Smartphone beim Telefonieren hochkant hält, sollten Sie es beim Videodrehen quer halten. Denn wenn Sie das Video später z.B. bei Youtube hochladen, erscheinen links und rechts vom Bild schwarze Balken.

 

Vidoes mit dem Smartphone: Filmen im Hochformat
Im Hochformat: Links und rechts erscheinen schwarze Balken.

 

Video mit Smartphone - querformat
Ist das Video im Querformat aufgenommen, nutzt es den gesamten Platz von links nach rechts.

Ins Display schauen

Wenn Sie sich selbst mit dem Smartphone filmen, schauen Sie währenddessen nicht aufs Display, sondern ins Objektiv. Sonst sieht es im Video so aus, als ob Sie am Zuschauer vorbeisehen.

 

Menschen von oben oder unten filmen

Gehen Sie beim Filmen auf Augenhöhe. Positionieren Sie also das Smartphone auf Höhe der Augen des Gegenübers. Bei großen Menschen müssen Sie das Smartphone also höher halten als bei kleinen Menschen oder Kindern. Wenn Sie Tiere filmen, gehen Sie in die Hocke.

 

 

Haben Sie weitere Tipps für Smartphone-Filmer? Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Ihr Wissen mit der Comunity.

 

 

Der Beitrag kann gerne geteilt werden.

 

* Affiliate Link. Wenn Sie das Produkt über diesen Link kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis verteuert sich dadurch für Sie natürlich nicht.

 

Beitragsfoto: (c) blackzheep, fotolia.com

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*